AK Sinti/Roma und Kirchen

in Baden-Württemberg

Gedenkstätte Tannenberg

Zielsetzung der Sinti-Gedenkstätte am Tannenberg in Singen (2016/17)

Wir wollen eine dreifacher Zielsetzung verfolgen:
1.  Die Schicksale der namentlich aufgeführten Deportierten sollen unvergessen bleiben.
2.  Diese Menschen sollen posthum wieder in den Stand unbescholtener Bürger unserer Stadt erhoben werden.
3.  Die Stadt Singen und die Arbeitsgemeinschaft christlicher Kirchen verdeutlichen mit dieser Gedenkstätte, dass hier gruppenspezifische Menschenfeindlichkeit, Intoleranz und Antiziganismus verabscheut und verurteilt werden.

>  Zur Präsentation

Gedenktage

27. Januar: 1945 Befreiung des Vernichtungslagers Auschwitz
15. März: 1943 Deportationen aus Baden & Württemberg
08. April: Internationaler Romatag
16. Mai: 1940 Deportationen (Hohen-asperg) gemäß "Grenzerlaß" (Elsass, Saarland, Baden/Karlsruhe) 
02/03. August: 1945 "Auflösung" von Auschwitz-Birkenau
16. Dezember: 1942 Himmler-Erlass.

"AUF WIEDERSEHEN IM HIMMEL!" - Vor 75 Jahren (1942) besiegelte der "Auschwitz-Erlass" den Mord an den Sinti und Roma. Seit 1994 wird am 16. Dezember der verfolgten und ermordeten Sinti und Roma gedacht. Heinrich Himmlers "Auschwitz-Erlass" leitete vor 75 Jahren den Genozid im Vernichtungslager ein.