AK Sinti/Roma und Kirchen

in Baden-Württemberg

Nachruf auf Egon Schweiger

Der Verband Deutscher Sinti und Roma in Mannheim schickt uns den NACHRUF ÜBER EGON SCHWEIGER vom 15. Mai 2018. Wir drucken ihn hier mit Erlaubnis des VDSR nach. Der AK verdankt Egon Schweiger sehr viel, besonders in der Anfangszeit nach der Gründung 1999. Wir trauern mit dem Landesverband.

   Egon Schweiger verstarb am 4.5.2018 in Berlin. Er war ein langjähriger Mitarbeiter und Freund des VDSR BW. Anfang der 90er Jahre arbeitete er als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der konzeptionellen Neuausrichtung des Landesverbands. Diese Neuausrichtung beinhaltete die Fokussierung auf das Europäische Rahmenübereinkommen zum Schutz nationaler Minderheiten. Egon Schweiger machte sich zum Ziel die Minderheit zu fördern in den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Kultur und die soziale Beratung. Eine gleichberechtigte Teilhabe lag ihm in seinem Engagement für den Verband und die Minderheit immer am Herzen. Seine Ideen wurden weitergetragen und führten schließlich 2013 zu dem Abschluss eines Staatsvertrags mit dem Land Baden-Württemberg. Dem ersten Staatsvertrag für die Minderheit, der den Schutz und die Förderung rechtlich sichert.
Sein Engagement für unsere Minderheit, seine Integrität, Kenntnisse und Freundschaft wurden sehr geschätzt. Im Gedächtnis der Sinti und Roma BW wird er einen bleibenden Ehrenplatz innehaben.
Der Verband Deutscher Sinti und Roma, Landesverband Baden-Württemberg